Unsere Partnerschulen: Google maps Karte

 

 Liceo Majorana Laterza - Putignano 

Majorana Laterza 1

Putignano ist eine Stadt mit etwa 30.000 Einwohnern im Südosten Italiens. Das Gebiet ist für seine Naturlandschaft und sein kulturelles Erbe bekannt.

Das „Liceo Majorana Laterza " ist ein Gymnasium mit vier Profilen: Classico (Geisteswissenschaften), Linguistico (moderne Fremdsprachen), Scientifico (Naturwissenschaften), Informatico.

Die Schule verfügt über ein neues Gebäude mit u.a. 45 Klassenzimmern und 10 Fachräumen.

Das Personal besteht aus dem Schulleiter, zwei stellvertretenden Lehrern, dem Schulsekretär, 79 Lehrern, 6 Bürokaufleuten, 3 Technikern und 11 Schulangestellten. Neun weitere Lehrer fördern sowohl schwache als auch begabte Schüler und unterstützen verschiedene Schulprojekte.  

Zurzeit besuchen über 1000 Schüler die Schule, ihre Anzahl steigt kontinuierlich. 45% kommen aus den verschiedenen Stadtteilen, weitere 55% pendeln täglich.

Alle Schüler lernen in ihrem Lehrplan Englisch, 300 Französisch als 2.Fremdsprache, als 3. Fremdsprache 100 Spanisch und 220 Deutsch.  

Die Schule bietet Sprachzertifikate, Informatik-Zertifizierungen und Studien- oder Berufsberatung.

 In den letzten Jahren hat die Schule ein zunehmendes Interesse an transnationalen Aktivitäten gezeigt, darunter 5 Multilaterale Comenius Partnerschaften und individuelle Schülermobilitäten (3 Monate). Es werden Austausche mit Schulen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Spanien und Polen organisiert, die ca. 160 Schüler pro Jahr betreffen. In den Schuljahren 2015/17  hat die Schule ein Erasmus+ Projekt (K2) mit dem Titel "Die Kunst des Recyclings und der Wiederverwendung" zusammen mit Spanien, Deutschland, Frankreich und einer weiteren italienischen Schule durchgeführt.

Auch die Lehrerfortbildung ist von der Internationalisierung geprägt, z.B.: Comenius-Lehrer-Stipendium; job-shadowing von Kollegen aus Spanien; CLIL-Training in Englisch (Bilingualer Sachfachunterricht)  vom PON (Nationales Programm  für die Schulentwicklung) finanziert; Englischkurse für Lehrer dank VALES-Förderung (Evaluationsprogramm).

Das Liceo Majorana-Laterza wurde vom Schulamt  Apulien in den letzten Jahren als ERASMUS + Schule für die Umgebung ausgewählt.

Die Priorität des Bildungsangebots des Instituts ist einerseits die Förderung von Kompetenzen in Fremdsprachen und im digitalen Bereich, Voraussetzungen für den Zugang zu der europäischen Ebene.  Andererseits soll bei den Schülern das Bewusstsein für die Besonderheiten ihrer Region, in dem sie leben, entwickelt werden.Mit der Teilnahme an einem Erasmus+ Projekt  beabsichtigen wir, die Mobilität der Schüler und ihre Motivation für die gemeinsame Identität der Europäischen Union zu stärken.

 

Liceo Umberto I - Palermo 

 Umberto1

Palermo ist das politische und kulturelle Zentrum Siziliens. Mit ihren ca. 700.000 Einwohnern ist es Italiens fünftgrößte Stadt.

Das Liceo Classico Statale „Umberto I“ ist ein Gymnasium mit geisteswissenschaftlichem Profil. Insgesamt arbeiten an der Schule neben dem Schulleiter und zwei stellvertretenden Lehrern, 74 LehrerInnen, Verwaltungspersonal und Hausmeister. Zurzeit wird die Schüle von 955 Schülern besucht. Der Großteil des Einzugsgebietes der Schule befindet sich in den zentralen Bezirken der Stadt und das sozial-ökonomische Umfeld ist sehr heterogen.

Die Schule verfügt über eine Bibliothek, einen Theatersaal, verschiedene Fachräume (Physik, Wissenschaften, Multimedia), Sportstätten mit Innen-und Außenanlagen.

Schon im dritten Jahr ist an der Schule eine Internationale Deutsche Abteilung aktiv. Sie bietet den Schülern - neben dem traditionellen Sprachunterricht - muttersprachlichen Geschichts- und Geographie-Unterricht. Am Ende des Bildungsweges steht die Erlangung des doppelten Diploms, das den Schülern einen direkten Zugang zu allen deutschen Universitäten ermöglicht.

Außerdem ist die Schule Mitglied des Netzwerks „Pasch-Schulen: Partner der Zukunft“, einer Initiative des Außenministeriums der BRD.

Das Lehrerkollegium hat der Gründung einer „Sektion Cambridge“ im nächsten Schuljahr zugestimmt. Deren Ziel ist die Erlangung des Sprachzertifikats IGCSE English als zweite Fremdsprache.

Die Schule bietet auch Vorbereitungskurse für verschiedene Deutsch-Zertifikate an, die von den Schülern der Deutschabteilung (aber nicht nur) wahrgenommen werden. Ebenso besteht für alle Schüler die Möglichkeit,  Vorbereitungskurse für Englisch- Sprachdiplome zu besuchen.

Seit dem Schuljahr 2016/17 wird ein Schüleraustausch mit einer deutschen Schule durchgeführt. Ähnliche Projekte mit anderen deutschen und polnischen Schulen sind geplant.

Im Laufe der Schuljahre 2016/19 wird ein internationales Projekt an der deutschen Abteilung durchgeführt. Es handelt sich um das Projekt Erasmus+ K2 „Extensives Lesen“, in das die Universitäten Palermo, Wien, Utrecht und Budapest sowie Schulen in Palermo, Budapest und Utrecht einbezogen sind.

Auf Lehrerfortbildung wird viel Wert gelegt, besonders im Bereich Digitalisierung, Moderne Fremdsprachen und Bilingualer Fachunterricht. So war das Gymnasium z.B. die koordinierende Schule für die Ausbildung der „digitalen Animateure“ im Rahmen des Nationalplanes für die Digitalisierung der Schulen.

Im Jahr 2016 hat die Schule am Projekt Erasmus+ K1 Innovation and Digital Animation  in England teilgenommen.