Känguru-Wettbewerb am ASG

Knapp 400.000 Schüler*innen haben am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teilgenommen,

bei dem die Klassenstufen 3 bis 11 spannende mathematische Multiple-Choice Aufgaben lösen können. Auch vom ASG nahmen 100 Schüler*innen der Klassenstufen 5 bis 11 teil, dieses Jahr allerdings online aufgrund der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie.

Nachdem der Wettbewerb zunächst wochenlang mit der Hoffnung auf Besserung verschoben wurde, wurde er schließlich von den Veranstaltern „frei“ gegeben, so dass jede Schule den Wettbewerb entsprechend der vorhandenen Möglichkeiten durchführen konnte. Am ASG fiel dies, wie an den meisten Schulen, in den Zeitraum der Schulschließung, so dass die Schüler*innen den Test zuhause am Bildschirm, nach Klassenstufe getrennt und mit einem 90-minütigen Zeitlimit durchführen mussten.

Der offene Charakter des diesjährigen Wettbewerbes erschwerte jedoch einen Leistungsvergleich, da unklar war, ob und wie viel Hilfe Schüler*innen zuhause am Bildschirm hatten. Der deutschlandweite Punkteschnitt lag dann dementsprechend in diesem Jahr deutlich höher als in der Vergangenheit, weshalb der Veranstalter von einer Preisverleihung absah.

Davon unberührt bekam jedoch alle Teilnehmer*innen einen schönen Knobel-Würfel, ein Lösungsheft und eine Urkunde.

Besonders erfolgreich waren unsere Klassenstufen 5 und 6, die mit ihren 48 Teilnehmer*innen nicht nur die größte Anzahl, sondern mit durchschnittlich 59% auch den größten Anteil der möglichen Punkte erzielte. Dabei zählten einzelne Schülerleistungen zu den besten 5% in Deutschland!

Von den Klassenstufen 7 und 8, sowie 9 bis 11 hatten jeweils 26 Schüler*innen teilgenommen und durchschnittlich 49% bzw. 51% der möglichen Gesamtpunktzahl erzielt. Diese tollen Ergebnisse unserer Schüler*innen wecken bereits jetzt die Vorfreude für den Känguru-Wettbewerb im kommenden Jahr – dann hoffentlich wieder unter regulären Bedingungen.

Michael Weber