Der Unterrichtsbetrieb wird für die Schülerinnen und Schüler aller Klassen ab dem 15.06.2020 wieder aufgenommen (Stand 14.06.2020) 

Ab Montag, den 15.06.2020, wird in allen Klassen wieder Fachunterricht im Präsenzunterricht stattfinden, allerdings nur mit jeweils der Hälfte der Schülerinnen und Schülern einer Klasse.
Wir starten mit den Schülerinnen und Schülern der A-Woche; die zweite Hälfte (B-Woche) beginnt am Montag, den 22.06.2020.

  • Aktuelle Informationen, die für Schülerinnen und Schülern wichtig sind, befinden sich immer in Moodle für die jeweilige Klasse.
  • Mit Aufnahme des Unterrichtsbetriebs gelten besondere Hygienemaßnahmen am ASG, die von allen eingehalten werden müssen.
  • Bitte denken Sie daran, dass alle Schülerinnen und Schüler mit vollständigen Materialien (Mäppchen: Kleber, Schrere, Buntstifte, Heft, Bücher, ...) in den Präsenzunterricht kommen, da ein Austausch der Materialien den Hygienemaßnahmen widerspricht.
  • Im Elternbrief der Schulleitung erhalten Sie weitere wichtige Informationen.

Weitere aktuelle Informationen der  Landesregierung und des  Kultusministeriums  finden Sie hier.

Weiterhin steht Ihnen die Schulleitung für Fragen zur Verfügung.
Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an uns
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Solidarität mit Paris

Tief erschüttert haben wir von den brutalen und menschenverachtenden Anschlägen am Abend des 13. November 2015 in Paris erfahren.

Im Namen der Schulgemeinschaft des Adolf-Schmitthenner-Gymnasiums Neckarbischofsheim drücken wir unser tief empfundenes Mitgefühl mit den Opfern der Anschläge und ihren Angehörigen aus.

Wir erklären uns in dieser dramatischen Situation solidarisch mit unseren französischen Nachbarn, denen wir aufgrund unserer Austauschprogramme besonders tief verbunden sind.

Mit der heutigen Teilnahme an der europaweiten Schweigeminute wollen wir diese Solidarität untermauern.

Als Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die zu verurteilenden terroristischen Gewalttaten einzelner islamistischer Fanatiker nicht dazu führen dürfen, die vielen friedlich in Europa lebenden Menschen muslimischen Glaubens mit diesen Fanatikern gleichzustellen.

"Die Anschläge richten sich nicht nur gegen das französische Volk, sondern gegen die gesamte Menschheit, gegen Demokratie und Freiheit und alle gültigen Werte. Der Terror hat keine Religion, keine Nationalität. Terror ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit." (Ahmet Davutoglu, türkischer Ministerpräsident)

Zusätzliche Informationen