Erfolg in der 1. Runde der Biologieolympiade 2016 für Theresa Hößl (Kursstufe 1)

Auch 2016 findet wieder ein weltweiter Biologiewettbewerb für besonders interessierte und begabte Schüler statt. Die mittlerweile 27. Internationale Biologieolympiade (IBO) wird im kommenden Jahr in Vietnam ausgetragen. Die 1. Auswahlrunde auf nationaler Ebene besteht aus vier anspruchsvollen Aufgaben, die teilweise weit über das an der Schule geforderte Niveau hinausgehen und die zu Hause bearbeitet werden. Neben Theorie- und Rechercheaufgaben stehen auch praktische Aufgaben auf dem Programm. In diesem Jahr mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem verschiedene Fruchtsäfte auf ihren Vitamin-C-Gehalt testen, Aufgaben zum Vitamintransport in Zellen bearbeiten, Petunienblüten präparieren und zeichnen sowie Überlegungen zur Populationsentwicklung und zur Giftwirkung von giftigen Kröten anstellen. Theresa Hößl (Kursstufe 1) gelang es, diese schwierigen Anforderungen zu meistern und 49 von 60 möglichen Punkten zu erreichen. Mit dieser tollen Leistung qualifizierte sie sich für die 2. Auswahlrunde in Form einer zweistündigen Klausur, die ohne Hilfsmittel bewältigt werden muss. Schulleiter Frommknecht und Dr. Drös, der die IBO-Teilnehmer an der Schule betreut, gratulierten Theresa zu ihrem Erfolg und überreichten die offiziellen Urkunden. Nun heißt es Daumendrücken für die 2. Runde!

 

Zusätzliche Informationen